top of page

Wie Structure das Leben von Projekt- und Portfoliomanager sowie Product Ownern vereinfacht

Aktualisiert: 14. Apr. 2022

Das 2004 gegründete Unternehmen ALM Works Inc. mit Sitz in Newton, USA und Sankt Petersburg, Russland unterstützt Kunden wie Audi, Bosch, VISA und weiteren mit ihrem Add-on Structure für Jira.


Seit 2011 steht das Add-on zur Verfügung und hat sich schnell verbreitet.

Mit der Möglichkeit Tickets beliebig hierarchisch zu strukturieren und zu sortieren hat Structure selbst Atlassian, dem Hersteller von Jira, überzeugt das Add-on in der täglichen Arbeit einzusetzen.


Als Anwender von Jira stößt man schnell an die Grenzen, wenn es darum geht, Aufgaben in Hierarchien einzuordnen. Epic, Aufgabe, Unteraufgabe reichen für Backlogs und Projekte ab einer gewissen Größenordnung einfach nicht mehr aus. Umso höher man die Perspektive ansetzt, wie im Portfoliomanagement, umso dringender werden weitere Hierarchieebenen.


Backlogs können für entsprechend große oder mehrere Projekte sehr schnell unübersichtlich werden - vor allem mit skalierter Agilität. Einen schnellen Wechsel der Perspektive, z. B. nach Bearbeiter, Aufwand oder Fälligkeitsdatum und das Ausblenden von für diese Perspektive nicht relevanten Arbeitspaketen kann man zwar im Backlogboard über die Schnellfilter erledigen oder sich in der Suche eine Liste zusammen “JQLen”. Aber beides hat seine Grenzen: Ranking funktioniert im Backlogboard, aber nicht in der Liste. Spalten kann man in der Suche ein- und ausblenden, aber nicht im Backlogboard.


In Structure kann man beides haben – inklusive dem Ein- und Ausklappen der Teilebenen an einem beliebigen Punkt.


Structure das Leben von Projekt- und Portfoliomanager


Generatoren

Dynamisch generierte Inhalte aufgrund von Abhängigkeiten sind das A und O für größere Strukturen. Und diese lassen sich hervorragend über Generatoren erzeugen.

Über Generatoren kann man weitaus mächtigere Filter als in der Jira Suche bauen und granularer filtern, kategorisieren, sortieren und darstellen als in z.B. Kanban Boards.

Die Summe der Regeln, die man in einen Generator einbaut, nennt ALM Works auch Skelett.


S-JQL

Oft ist es notwendig nach Aufgaben basierend auf Ihrer hierarchischen Einordnung zu suchen; ALM Works stellt hier auch die auf JQL aufbauende Abfragesprache S-JQL bereit. Eine starke Bereicherung für ein umfangreiches Portfoliomanagement.


Fazit

Ja, BigPicture ist mit seinen Modulen umfangreicher, Atlassians Advanced Roadmaps agiler. Aber Structure kann durch auf dem Konzept basierenden mächtigen Funktionen in seiner Kompaktheit und Preis bestechen. Auch ist es möglich mit einem zusätzlichen Add-on Gantt einzusetzen.


MarketplaceLink:


40 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page